Quinoa-Winter-Salat

Dieser Quinoa-Winter-Salat schmeckt nicht nur super lecker, sondern er lässt sich auch sehr gut am Vortag zubereiten. Er hält lange satt und eignet sich perfekt zum Mitnehmen (z.B. ins Büro).

4.3 / 5. Bewertungen 3

Bewerte als Erster

Zutaten

500 g rote Bete (bereits gegart)

350 g Quinoa (Nicolas Vahé – Feinkostina)

150 g Vogerlsalat

1 Bund Frühlingszwiebeln

1 Granatapfel

8 EL Weißer Balsamico Essig Premium

5 EL Granatapfelbalsam Essig

2 EL Balsamico-Honig-Senf

12 EL Olivenöl Extra Vergine

2 Äpfel

180 g Ziegenfrischkäse-Taler

1 EL Rosa Beeren

Honig

Salz, Pfeffer

Weitere Infos

Vorbereitung: 15 Minuten
Zubereitung: 15 Minuten
Menge: 6 Portionen

Zubereitung

Quinoa in kochendem Salzwasser ca. 15 Minuten garen.

Nach Ablauf der Kochzeit in ein Sieb abgießen, abschrecken und auskühlen lassen.

 

Vogerlsalat waschen und gut trocknen lassen.

Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden.

Granatapfelkerne aus der Schale lösen (Granatapfel entkernen).

Essig, Senf und Öl vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Rote Bete würfeln.

Apfel waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden.

 

Backrohr auf ca. 200 Grad Umluft vorheizen.

Ziegenkäserolle in Scheiben schneiden (ca. 1,5 cm) und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.

Etwas Honig und zerstoßene „Rosa Beeren“ auf den Scheiben verteilen.

Im Backrohr ca. 3 Minuten backen, bis der Käse anfängt zu zerlaufen.

 

Vorbereitete Zutaten vorsichtig miteinander vermengen und auf großen Tellern anrichten.

Gratinierte Ziegenkäsescheiben auf dem Salat verteilen.

 

TIPP: Bereiten Sie den Salat schon am Vortag zu und lassen Sie ihn gut durchziehen – so schmeckt der Salat noch intensiver. Hierbei kann es sein, dass der Quinoa das Dressing aufgesogen hat. Eventuell noch etwas Essig hinzufügen.

Je nach Geschmack den Salat noch mit 1 EL Salatkörnern bestreuen (Nicolas Vahé)

Jetzt teilen!

Folge uns auf Social Media

Entdecke Neues!

Rezepte – Tipps – Wissen über Produkte – Foodstorys – uvm.

Alle Kategorien