Auberginen-Curry mit Joghurtsauce

Es muss nicht immer Fleisch sein. Genießen Sie dieses leckere, vegetarische Gericht mit Reis oder frischem Fladenbrot.

4.3 / 5. Bewertungen 3

Bewerte als Erster

Zutaten

1 große Aubergine
2 EL Albaöl
150 g Cocktailtomaten
1 Stk Zwiebel
1 Stk Knoblauchzehen
1-2 EL Cafe de Paris
1 TL Zucker
150 g griechischer Joghurt
Salz, Peperoncino auf Olivenöl

Weitere Infos

Vorbereitung: 20 Minuten
Zubereitung: 15 Minuten
Menge: 2 Portionen

Zubereitung

Das Backrohr auf 180 Grad Heißluft vorheizen.

Die Aubergine waschen und in ca. 1cm dicke Scheiben schneiden, auf ein Backblech legen, mit etwas Öl bestreichen und salzen.
Das Gemüse in das vorgeheizte Backrohr schieben und solange backen, bis sie eine braune Farbe bekommen.
Die Auberginen in grobe Stücke hacken.

Die Zwiebeln und den Knoblauch würfeln.
Die Tomaten vierteln.

1 EL Albaöl in einen Topf geben und erhitzen.
Die Zwiebeln dazugeben und etwas anrösten lassen.
Den Knoblauch und das Cafe de Paris hinzufügen und ebenfalls etwas mitrösten.
Die Tomaten und die Auberginen dazu, den Deckel schließen und einige Minuten dünsten lassen.
Zum Schluss das zimmerwarme (!) Joghurt einrühren und mit Salz und Peperoncino auf Olivenöl abschmecken.

Tipp: Dazu passen frisches Fladenbrot oder Reis

Jetzt teilen!

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on email

Folge uns auf Social Media

Entdecke Neues!

Rezepte – Tipps – Wissen über Produkte – Foodstorys – uvm.

Alle Kategorien