Kürbismarmelade mit Ingwer

Dieses süß-scharfe Marmeladenrezept passt hervorragend zu Käse, als Dip für Grissinis, als Brotaufstrich oder als Begleiter zu Fleischgerichten.

Tipp: Werfen Sie die Kerne des Kürbisses nicht Weg! Rösten Sie sich einen gesunden Snack doch einfach selber zu Hause.

0 / 5. Bewertungen 0

Bewerte als Erster

Zutaten

1 kg Kürbis (z.B. Hokkaido)

3 mittelgroße Zwiebeln

3 Knoblauchzehen

2 EL Albaöl

6 EL brauner Rohrzucker

200 ml weißer Balsamico Essig

500 ml Wasser

2 EL Patatas Bravas Dipgewürz

1 TL Ingwer gemahlen

2 TL Senfkörner (im Mörser zerstoßen)

2 frische oder getrocknete Chilis mit Kernen

Salz, Pfeffer

2 Packungen Gelierhilfe

Weitere Infos

Vorbereitung: 15 Minuten
Zubereitung: 35 Minuten
Menge: 6 Portionen

Zubereitung

Schälen Sie die Zwiebeln und den Knoblauch und hacken Sie alles klein.

Kürbis waschen, entkernen und ebenfalls klein schneiden.

Albaöl in einem hohen Topf erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch kurz andünsten bis sie glasig sind.

Kürbisstücke und Rohrzucker dazu geben und mit dem weißen Balsamico Essig ablöschen.

Mit dem Wasser aufgießen und den Kürbis weich kochen.

Mit dem Pürierstab alles zu einer einheitlichen Masse verarbeiten und mit Salz, Pfeffer, Patatas Bravas Dipgewürz, Ingwer, den zerstoßenen Senfkörnern und den Chilis abschmecken. Die Gelierhilfe einrühren und alles noch kurz aufkochen lassen.

Die Kürbismarmelade noch heiß in frische, saubere Gläser füllen, auf den Kopf stellen und abkühlen lassen.

Am besten schmeckt die Marmelade, wenn sie einige Tage durchziehen kann.

 

Tipp: Wenn sie vor dem Umfüllen der Marmelade noch Einsiedehilfe hinzufügen, dann wird frühzeitiges schimmeln verhindert.

Jetzt teilen!

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on email

Folge uns auf Social Media

Entdecke Neues!

Rezepte – Tipps – Wissen über Produkte – Foodstorys – uvm.

Alle Kategorien