Eingelegte Joghurtbällchen

Die eingelegten Joghurtbällchen eigenen sich perfekt als leckerer Brotaufstrich, als Topping auf Salaten oder zur Brettljause.

5 / 5. Bewertungen 1

Bewerte als Erster

Zutaten

1 kg griechisches Joghurt

1 Msp granulierter Knoblauch pro Glas (Altes Gewürzamt – Feinkostina)

1 TL Café de Paris Gewürzmischung (es kann auch jedes andere Dippgewürz verwendet werden)

Olivenöl Extra Vergine

Salz

 

Weitere Infos

Vorbereitung: 5 Minuten
Zubereitung: 15 Minuten
Menge: 4 Portionen

Zubereitung

Griechisches Joghurt und 1 TL Salz in eine Schüssel geben und gut verrühren.

 

Abtropfsieb mit einem frischen Geschirrtuch auslegen und das griechische Joghurt hinzugeben (unbedingt eine Schüssel unter das Sieb stellen, damit die Flüssigkeit aufgefangen werden kann).

Das Tuch etwas eindrehen, sodass die Flüssigkeit aus dem Joghurt herausgedrückt wird und für ca. 2 Tage im Kühlschrank abtropfen lassen.

 

Mit einem Teelöffel kleine Portionen abstechen und in der Hand zu kleinen Kugeln formen.

Die Joghurtbällchen für ca. 2 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.

 

1 TL Dipgewürzmischung in ein Glas geben und mit etwas Olivenöl quellen lassen.

Granulierter Knoblauch dazugeben und die Joghurtbällchen vorsichtig in das Glas schichten.

Die Bällchen mit Olivenöl Extra Vergine aufgießen, bis alle bedeckt sind.

 

Die eingelegten Joghurtbällchen im Kühlschrank aufbewahren.

 

TIPP: Verwenden Sie statt normalem Salz einfach den „Blumigen Achter “ von Frau Kaufmann. Mit den getrockneten Blütenblättern werden die eingelegten Joghurtbällchen zu einem  optischen Hingucker.

Schütten Sie das aromatische Öl der eingelegten Joghurtbällchen nicht weg, sondern verwenden Sie es für Salatdressings oder zum Kochen!

Jetzt teilen!

Folge uns auf Social Media

Entdecke Neues!

Rezepte – Tipps – Wissen über Produkte – Foodstorys – uvm.

Alle Kategorien