Spinat-Erdbeer-Salat mit karamellisierten Walnüssen und gratiniertem Ziegenkäse

Mit diesem Spinat-Erdbeer-Salat gelingt Ihnen im Nu eine leichte Vorspeise für einen gelungenen, kulinarischen Abend.  Die karamellisierten Walnüsse und der kräftige Geschmack des gratinierten Ziegenkäses sind die perfekten Begleiter zum feinen Babyspinat. Eine raffinierte Kombination die schnell zubereitet ist und Sie bestimmt begeistern wird.

Der Salat schmeckt sehr gut zu frisch gebackenem Brot.

5 / 5. Bewertungen 1

Bewerte als Erster

Zutaten

150 g gewaschener Babyspinat

300 g frische Erdbeeren

90 g Walnusskerne

2 TL weißer Feinkristallzucker

400 g Ziegenkäserolle

 

Für das Dressing:

Saft einer Orange

100 ml Olivenöl extra Vergine

1 TL Dijon-Senf

1 TL Honig oder alternativ Ahornsirup

3 EL Erdbeer-Aperitif-Essig

Salz, Pfeffer

Blütensalz für die Deko

Weitere Infos

Vorbereitung: 5 Minuten
Zubereitung: 15 Minuten
Menge: 4 Portionen

Zubereitung

Walnüsse in einer Pfanne ohne Öl vorsichtig für ca. 1 Minute rösten.

1 TL Feinkristallzucker dazugeben und die Nusskerne unter ständigem rühren karamellisieren lassen. Auskühlen lassen und grob hacken.

Erdbeeren waschen und in Scheiben schneiden.

Backrohr auf 200 Grad „Grillen“ stellen. Ziegenkäserolle (je nach Größe) in 4 oder 8 Scheiben schneiden, auf ein Backblech legen und mit dem restlichen Zucker bestreuen. Käse auf der obersten Schiene für ca. 8 Minuten (je nach gewünschtem Bräunungsgrad) gratinieren.

Für das Dressing alle Zutaten kräftig miteinander vermengen.

Spinat und Erdbeeren auf großen Tellern anrichten. Dressing, Walnüsse und Ziegenkäse auf dem Salat drapieren. Streuen Sie etwas Blütensalz auf den gratinierten Ziegenkäse.

 

TIPP: Wenn Sie die Erdbeeren nach dem Kauf nicht am selben Tag verarbeiten, legen Sie sie in eine Schüssel. Gießen Sie 1 Teil Essig und 2 Teile Wasser dazu und lassen Sie die Beeren ca. 10 Minuten ziehen. Anschließend die Erdbeeren mit kaltem Wasser abbrausen, trocknen lassen und im Kühlschrank aufbewahren (nebeneinander, nicht aufeinander). Am besten verwenden Sie eine kleine Schüssel, die mit einem Küchenpapier ausgelegt ist. Durch den Essig werden eventuell vorhandene Schimmelsporen entfernt. Funktioniert auch bei anderen festen Beeren wie Heidelbeeren oder Brombeeren.

Jetzt teilen!

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on email

Folge uns auf Social Media

Entdecke Neues!

Rezepte – Tipps – Wissen über Produkte – Foodstorys – uvm.

Alle Kategorien