Apfeltarte

Einfache Apfeltarte für jeden Tag!

4.6 / 5. Bewertungen 8

Bewerte als Erster

Zutaten

120 g Zucker
3 Stk Eier
140 ml Albaöl
100 g Mehl
1 Pkg Vanillezucker
1 TL Backpulver
½ TL Zitronenabrieb
2 EL Alter Williams
60 ml Milch
50 g Speisestärke
1 kg säuerliche Äpfel
Puderzucker, Salz
eventuell Rosinen (Grappa-Rosinen), Mandelblättchen

Weitere Infos

Vorbereitung: 15 Minuten
Zubereitung: 30 Minuten
Menge: 8 Portionen

Zubereitung

Die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker in einer Rührschüssel schaumig schlagen, bis sich das Volumen deutlich erhöht hat.
Das Albaöl langsam und unter ständigem Rühren unter den Teig mischen.
Den Zitronenabrieb, den Rum und eine Prise Salz dazugeben.
Das Backpulver in einer separaten Schüssel unter das Mehl sieben und dann abwechselnd mit der Milch in den Teig rühren.

200g der Äpfel waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden.
Die restlichen Äpfel ebenfalls waschen und schälen und dann in dünne Spalten schneiden.
Die würfeligen Äpfel unter den Teig heben.
Eine Backform (Tarte) mit Albaöl einfetten und bemehlen und den Teig gleichmäßig verteilen.
Die Apfelspalten kreisförmig leicht in den Teig drücken und alles ca. 35 Minuten bei 180 Grad Umluft backen.

Die Tarte etwas auskühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben und servieren.

Tipp: Der Boden kann zusätzlich noch mit Mandelblättchen oder Rosinen belegt werden! Oder nehmen Sie statt den normalen Rosinen doch einfach feine Grappa-Rosinen

 

Jetzt teilen!

Folge uns auf Social Media

Entdecke Neues!

Rezepte – Tipps – Wissen über Produkte – Foodstorys – uvm.

Alle Kategorien